ErzieherIn.de
Kind im Schaumbad

Sollen Fotos von Kindern ins Netz?

Redaktion

17.10.2015 Kommentare (0)

Jede Kita ist immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob Fotos von Kindern auf ihrer Website einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen. In diesem Fall ist die Sachlage klar: Die Eltern müssen gefragt werden und ihre Zustimmung geben - sonst geht gar nichts. Auch die Weitergabe von Fotos an die Eltern geht nur, wenn die Eltern des betroffenen Kindes zugestimmt haben.

Nun gibt es allerdings Eltern, deren Stolz auf ihr Kind sie dazu verführt, selbst Kinderfotos im Netz zu veröffentlichen. Die Polizei in Hagen hat dazu aufgerufen, keine Kinderfotos in Soziale Netzwerke zu stellen, weil sie einen Missbrauch durch Pädophile befürchtet. Der Medienforscher Oliver Zöllner hat dazu in der Süddeutschen vom Freitag ein Interview gegeben.

Eltern sollten sich darüber klar sein, dass das Foto ihres Kindes auf ewig und drei Tage im Netz bleibt. Und sie sollten sich fragen, ob es ihrem Kind in drei, fünf oder 10 Jahren noch recht ist, wenn es mit diesem Foto im Netz erscheint. Auch harmlose Bllder geben Informationen über die Privatsphäre der Beteiligten preis - davor sollten sich Eltern schützen. Deswegen kommentiert Oliver Zöllner den Aufruf der Hagener Polizei auch zustimmend:

Der Aufruf der Polizei "ist ein sehr weiser Schritt, um das Bewusstsein dafür zu schärfen, nicht so viel zu posten. ...Man sollte sich immer überlegen: Könnten meine Daten nicht doch mal relevant werden - für einen Kontext, den ich jetzt noch gar nicht abschätzen kann?"

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

09.04.2020 Erzieher (w/m/d) für Kinderkrippe, München
Die Grillen e.V.
09.04.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte, Köln
Kindertreff Kunterbunt e.V.
07.04.2020 Erzieher oder Heilerziehungspfleger (w/m/d) für Kita, Hamm
Katholische Kirchengemeinde Papst Johannes
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Kathrin Nürge: Starke Erzieher - starke Kinder. Burckhardthaus Laetare Körner Medien UG (München) 2017. 240 Seiten. ISBN 978-3-944548-24-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: