ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Neue Kamishibai-Workshops für die Arbeit mit Kindern zum Thema Nachhaltigkeit

21.05.2019 Kommentare (0)

Karl Kübel Stiftung stellt Erzähltheater als pädagogische Methode vor

Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie qualifiziert Fachkräfte im Rahmen des Bildungsprojekts „Kamishibai – Mit Geschichten lernen“ bundesweit bis 2020 im Umgang mit dem japanischen Papiertheater. Die eintägigen Workshops richten sich an pädagogische Fachkräfte, Grundschullehrkräfte und Lehrer*innen aus Fachschulen für Sozialwesen. 

In der Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen beschlossen, eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Um Kindern abstrakte Themen wie Klimawandel oder Umweltschutz nahe zu bringen, bedarf es einer Brücke zwischen den globalen Zielen und den alltäglichen Erfahrungen der Kinder. Diese Brücke stellt das japanische Papiertheater Kamishibai dar.

In einem leicht zu transportierenden Holzrahmen werden seitlich Bildtafeln eingeschoben, die eine Geschichte illustrieren. So entsteht eine kleine Bühne, die den Blick der Kinder einfängt und ihre Aufmerksamkeit auf das jeweilige Bild lenkt. Das Herausziehen und Hineinschieben der Bildtafeln ermöglicht eine fortlaufende Erzählung.

Die erzählten Geschichten, wie zum Beispiel „Wassertröpfchens Reise“, dienen als Türöffner für Gespräche über Ziele für eine nachhaltige Entwicklung. Die niedrigschwellige Methode eignet sich hervorragend für die Bildungsarbeit in Kitas, Familienzentren und Grundschulen und bietet sich insbesondere für die Arbeit mit inhomogenen Gruppen an.

Die Workshop-Teilnehmer*innen lernen Kamishibai zunächst als Methode kennen und erhalten eine Einführung in die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung. Darüber hinaus werden das Erzählen mit Kamishibai zum Thema Nachhaltigkeit eingeübt und nützliche Tipps zur Weiterarbeit in der Praxis mitgegeben.

Interessierte können sich für einen kostenlosen Workshop in ihrer Nähe ab sofort unter www.kkstiftung.de anmelden. Es lohnt sich, regelmäßig auf unsere Website zu schauen, da ständig Termine an neuen Standorten hinzukommen. Aufbauseminare sind ebenfalls in Planung.

Das Bildungsprojekt wird gefördert von Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Quelle: Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

17.06.2019 Kinderpfleger/in für Kindertagesstätte, München
Kindergarten im Alten Schulhaus e.V.
17.06.2019 Pädagogischer Mitarbeiter (w/m/d) für Wohngruppen, Hamburg, Tostedt und Buxtehude
Evangelische Jugendhilfe Friedenshort GmbH
14.06.2019 Erzieher (w/m/d) für Rehaklinik, Nordseeinsel Sylt
Deutsche Kinderkrebsstiftung
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: