ErzieherIn.de
viele Hände im Sand, die aufeinander ausgerichtet sind

Heilerziehungspfleger in der stationären Kinder- und Jugendhilfe - neue Zugangsmöglichkeiten am Berufskolleg des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

20.12.2018 Kommentare (0)

Wer mit dem Abschluss „Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger“ in die stationäre Kinder- und Jugendhilfe wechseln möchte, hatte bislang ein Problem. Die Betriebserlaubnis erteilende Stelle des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) gesteht Heilerziehungspflegerinnen - und pflegern, die in der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten, nicht generell den Status einer Fachkraft zu. 

Ein Vergleich beider Ausbildungen hat insbesondere Unterschiede bei pädagogischen und rechtlichen Themen deutlich gemacht und zu einer Bewertung geführt, die einen Zugang zum Berufsfeld bislang nur in Ausnahmefällen möglich gemacht hat.

Die Betriebserlaubnis erteilende Stelle des LWL hat in Zusammenarbeit mit dem LWL Berufskolleg - Fachschulen Hamm für alle Interessierten einen neuen Weg entwickelt: Wer zusätzlich zur Heilerziehungspfleger-Ausbildung den Aufbaubildungsgang Fachkraft für inklusive Bildung und Erziehung erfolgreich absolviert, dem wird der generelle Zugang zum Berufsfeld Jugendhilfe in Westfalen-Lippe ermöglicht.

Die Öffnung des Berufsfeldes der stationären Jugendhilfe für die Berufsgruppe der Heilerziehungspfleger ist berufspolitisch sinnvoll und inhaltlich begründet. In den Einrichtungen der Jugendhilfe sind Kinder und Jugendliche mit erweitertem, pflegerischen Betreuungsbedarf keine Seltenheit mehr. Auch Veränderungen durch Inklusion in der Jugendhilfe werden den Bedarf an Fachkräften mit pflegerischen Kompetenzen in diesem Bereich erhöhen. Diese erweiterten Zugangsmöglichkeiten sind somit ein Beitrag zur Begegnung des Fachkräftemangels in der Jugendhilfe.

Welche Qualifikationen vermittelt der neue Aufbaubildungsgang? Fachkräfte für inklusive Bildung und Erziehung erwerben während der Ausbildung insbesondere Kompetenzen in der Förderung von Kindern und Jugendlichen, deren Entwicklung von Exklusion gekennzeichnet oder bedroht ist: Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, Lernstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Migrationshintergrund und junge Flüchtlinge. Die vermittelten Inhalte beziehen sich auf Themenbereiche wie Diagnostik, Recht (u.a. BTHG), Behinderungsformen bzw. -bilder.

Der Aufbaubildungsgang Inklusive Bildung und Erziehung ist ein schulisches Angebot und damit kostenfrei. Er wird auf der Basis von Blended Learning angeboten: pro Halbjahr gibt es fünf Präsenztage in Hamm, ein Großteil der Inhalte wird über das Netz vermittelt. Die Qualifikation kann somit zeitlich flexibel - auch berufsbegleitend - erworben werden. Insgesamt umfasst der Bildungsgang drei Schulhalbjahre und schließt mit der Planung, Durchführung und Präsentation eines Projektes im vierten Halbjahr ab.

Weitere Informationen unter: www.lwl-berufskolleg.de

Ansprechpartner:Heinz-Joachim Büker, Schulleiter, LWL Berufskolleg - Fachschulen Hamm, Heithofer Allee 64, 59071 Hamm, 02381 893 8504

Quelle: LWL Berufskolleg

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

14.10.2019 Erzieher (w/m/d) für Kitas, Leipzig
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Leipzig/Nordsachsen
11.10.2019 Kinderbetreuer (w/m/d) in Flüchtlingsunterkünften, Berlin
Land Berlin
10.10.2019 Erzieher bzw. Sozialpädagogen (w/m/d) für Kindertagesstätten, München
Bayerisches Rotes Kreuz
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Andrea Przybilla, Dieter Rossmeissl: Entspannt leiten. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 128 Seiten. ISBN 978-3-451-38094-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Carola Gliesche: Leitungsmanagement von A bis Z. verlag das netz GmbH (Berlin) 2017. 283 Seiten. ISBN 978-3-86892-123-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: