ErzieherIn.de
zwei U3 Kinder

Eltern, legt doch mal das Handy weg!

Im Umgang mit digitalen Medien sind Eltern Vorbilder für ihre Kinder. Verbringen sie selbst viel Zeit mit Spiele-Apps, bei Messengern oder vor dem Fernseher, fällt es den Heranwachsenden schwerer, einen verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien zu entwickeln. „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“ empfiehlt Eltern, auch die eigene Mediennutzung zu hinterfragen und in der Familie gemeinsame Regeln aufzustellen.
Der Vorsatz, weniger Zeit am Smartphone zu verbringen, stand bei vielen ganz oben auf der Liste für das neue Jahr. Im Alltag fällt es immer schwerer, die Zeiten vor dem Bildschirm zu begrenzen und auch mal auf digitale Medien zu verzichten. „In Familien mit Kindern ist es besonders wichtig, dass die Erwachsenen ihre eigenen Gewohnheiten hinterfragen. Beim gemeinsamen Essen oder Spielen und bei Gesprächen sollten Smartphone, Fernseher und Tablet nicht immer dabei sein“, sagt Kristin Langer, Mediencoach der Initiative SCHAU HIN!
Mit gutem Beispiel vorangehen: Ihre ersten Erfahrungen mit Medien machen Kinder in der Familie. Je jünger sie sind, desto mehr hängt ihr Medienkonsum davon ab, was ihre Eltern ihnen vorleben. „Wenn das Smartphone der Eltern ständig klingelt, sie ihren Kindern nur mit halbem Ohr zuhören, weil sie nebenbei Nachrichten lesen, und der Fernseher immer im Hintergrund läuft, lernen Heranwachsende, dass Medien im Alltag eine wichtige Rolle spielen“, so Langer. Umgekehrt können Eltern ihren Kindern einen bewussten Umgang vorleben, indem sie Medien im Alltag gezielt einsetzen und auch abschalten. Hier können Eltern mehr über ihre Vorbildrolle erfahren: schau-hin.info/artikel/papa-leg-das-handy-weg.
Regeln für die ganze Familie: Gemeinsam fällt vieles leichter – wie der Verzicht auf Smartphone & Co. Auch in der Familie funktionieren Medienregeln am besten, wenn sich alle daran halten. „Natürlich müssen Eltern ihre Nutzungszeiten nicht vollständig an die der Kinder anpassen. Aber wenn Medienregeln gemeinsam in der Familie ausgehandelt und mit den Kindern besprochen werden, sind sie besonders nachhaltig“, meint Kristin Langer. Auf mediennutzungsvertrag.de gibt es Vorlagen, um die Absprachen schriftlich festzuhalten – das sorgt für mehr Verbindlichkeit. Mehr zum Thema Medienzeiten gibt es unter schau-hin.info/medienzeiten

Quelle: Pressemeldung der Initiative SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht vom 21.1.2019

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

18.04.2019 Bezugsbetreuer*in (Fachkraft Behindertenhilfe) für Betreute Wohngemeinschaften, Berlin
COMES e.V.
18.04.2019 Einrichtungsleiter (w/m/d) für Kita, Kirchlengern
Evangelischer Kirchenkreis Herford
18.04.2019 Einrichtungsleiter/in für Kindergarten, Krippe und Hort, München
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Gernot Aich, Christina Kuboth, Michael Behr (Hrsg.): Kooperation und Kommunikation mit Eltern (...). Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 200 Seiten. ISBN 978-3-7799-3727-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Jennifer Bausch: "Anders, na und?!" (emotionale und soziale Entwicklung). Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2018. 341 Seiten. ISBN 978-3-7815-2230-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: