ErzieherIn.de
Kind beim Lesen von Bilderbüchern

Blick in ausgewählte Fachzeitschriften Juni 2020

Inhalt
  1. TPS 5/2020
  2. klein&groß 6/20
  3. frühe Kindheit 02/2020
  4. Betrifft KINDER 06-06/2020
  5. KiTa aktuell 6.2020
  6. KiTa aktuell Recht 03.2020

TPS 5/2020

„Digitale Welt. Was Kinder brauchen“ ist das Thema der Ausgabe der TPS 5/2020. Im einführenden Beitrag schreibt Saskia Franz, Leiterin einer Kindertageseinrichtung wie sie in ihrem Kita-Alltag Medien nutzt, um das reale Leben zu erweitern. 

Auch der Tenor von Franziska Schubert-Suffrian lautet, dass Medienpädagogik zum Alltag gehören sollte, auch damit Kinder einen reflektierten Umgang mit eben diesen lernen. 

Viele Eltern und auch Fachkräfte haben jedoch Ängste und Scheu vor digitalen Medien. Wie man diese überwinden kann, darüber schreiben die Kita-Leiterin Petra Sommerfeld-Behrens sowie die Erzieherin Jutta Hahn-Viering.

Im Gespräch ist die TPS mit der Kita-Leiterin Lydia Deckert. Sie berichtet darüber, wie sie die „Famly-App“ für z.B. die Ferienplanung, den Jahreskalender etc. im Kita-Alltag nutzt. 

Medienerziehung sollte so selbstverständlich sein wie Verkehrserziehung ist die Meinung von Susanne Roboom und fordert dazu auf, Kinder digital an die Hand zu nehmen. 

Die Risiken und Nebenwirkungen des digitalisierten Großwerdens nimmt der Autor Matthias Leder in den Blick. 

Mediale Held*innen üben auf Kinder eine große Faszination aus. Franziska Schubert-Suffrian klärt auf, woher diese Faszination kommt und wie man mit Kindern darüber ins Gespräch kommt.

Colette See verweist in ihrem Beitrag auf die Relevanz, Kindern einen kritischen und reflektierten Umgang mit Medien zu lehren und nimmt auch den Umgang von Eltern mit Medien in den Blick.

In der Rubrik „Spektrum“ bilden Ariane Wahl und Monika Buhl das Bild von einer Kita-Leitung als Dirigentin: „Sie bewahrt den Überblick, hat Eltern und Kinder als Publikum im Auge und weiß, dass sie die Mitarbeitenden leitet und zu noch schöneren Tönen ermutigen darf“. 

Ebenfalls in der Rubrik „Spektrum“ stellen Annika Bauer, Josepha Barbarics, Hee-Jeong Lee und Catherine Walter-Laager das Bundesprogramm Sprach-Kitas vor. 

Die Fachzeitschrift wird ergänzt durch eine Dilemma Situation von Petra Engelsmann, in welchem sie die Frage stellt, ob ein strukturierter Tagesablauf in der Kita notwendig ist sowie Terminhinweise.  

klein&groß 6/20

„Du bist willkommen! Eingewöhnung“ ist das Thema der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift klein&groß. Im einführenden Beitrag schreibt der Sozialpädagoge Armin Krenz über den herausfordernden Übergangsweg in die Institution unter dem Blickwinkel, dass dies auch immer eine „Ausgewöhnung“ impliziert.

Impulse für ein gelungenes kindorientiertes Willkommensgespräch bietet Sibylle Münnich. 

Den Blick auf die Eltern in der Phase der Eingewöhnung wirft Yasmin Plohl-Djemili und daran angrenzend stellt Heike Heilmann den Familienfragebogen zur Eingewöhnung vor.

Heike Fink stellt eine besondere Form der Eingewöhnung vor und zwar die Eingewöhnung in der Peergroup. 

Den Blick auf die Eingewöhnung in der Krippe wirft in der Rubrik „0-3 Jahre Praxis“ Peggy Sarnowsky-Bresnik, ebenfalls in dieser Rubrik stellt Noreen Naranjos Velazquez ein Bewegungslied vor und Tanja Keller schreibt über den Umgang mit beißenden Kindern. 

In der Rubrik „3-6 Jahre Praxis“ nimmt Sabine Reindl den Bildungsbereich Natur genauer unter die Lupe, Corinna Weinert und Reinhard Herzig stellen Experimente mit der Sonne vor, Anregungen zum Musikinstrumente basteln zum Motto Zoo bietet Silke Bicker und in der Ideenkiste und dem Ideentablett von Sibylle Münnich dreht sich alles es um die Sonne und den Schmetterling. 

Dschibuti liegt am Horn von Afrika. Horst Küppers berichtet über die politisch-soziale Lage und wie Kinder hier ihre Kindheit erleben.

In der Rubrik „Panorama“ blicken Irmgard Schroll-Decker und Andreas Schneider auf die Medienkompetenz von Erzieher*innen und wie und ob diese in der fachschulischen Ausbildung verankert ist. Ebenfalls in dieser Rubrik entdeckt Elisabeth Hajdu Kräuter mit Kindern. Im Fokus hier der Rosmarin.

In der abschließenden Rubrik „Beruf“ gibt Sibylle Münnich Anregungen für das bewusste leiten, Anja Mannhard stellt die (spirituelle) Biografiearbeit vor, kleine Impulse zum Zuhören bieten Rita Greine und Barbara Held und die Kitarechtler beantworten eine Frage zum Planschen von Kindern in der Kita.  

Ergänzt wird die Fachzeitschrift durch (Medien)Tipps und Terminhinweise.   

frühe Kindheit 02/2020

Die zweite Ausgabe der Fachzeitschrift frühe Kindheit trägt den Titel „Das Recht des Kindes auf eine gesunde Umwelt“. 

Einführend erfolgt eine Stellungnahme der Deutschen Liga für das Kind vom 20.04.2020 zur Situation von Eltern und Kindern in der Corona-Zeit.

Karl Ernst von Mühlendahl, Matthias Otto und Thomas Lob-Corzilius plädieren in ihrem Beitrag „Kinderumwelt“, dass das Ausmaß der Umweltzerstörung möglichst gering bleiben sollte und wagen einen Blick in die Zukunft. 

Fakten aus der Wissenschaft und aktuelle Daten rund um den Klimawandel bietet unter anderem das Deutsche Klima Konsortium. 

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeigt Wege zu einer nachhaltigen Reduktion der CO2-Emission auf. 

Über das Recht von Kindern auf eine gesunde Umwelt schreibt der Referent von terre des hommes Jonas Schubert.

Psychologische Antworten auf die Klimafrage gibt Fabian Chmielewski. 

„Als Teil der Fridays for Future-Bewegung üben junge Menschen ihr Recht auf Versammlungsfreiheit aus und setzen sich damit für ihr Recht auf eine gesunde Umwelt ein“ schreibt Marianne Greenwell in ihrem Artikel, in welchem sie über Fridays for Future und Kinderrechte schreibt.

Ökologische Kinderrechte sind auch das Thema von Samia Kassid. Er erläutert, warum das Recht auf eine intakte natürliche Umwelt imperativ ist.

Im Interview spricht Jörg Maywald mit Dr. Franziska Kersten, Vizepräsidentin des Umweltbundesamtes in Dessau-Roßlau. In einem weiteren Gespräch spricht Stella Valentien mit den Dozentinnen und Prozessbegleiterinnen des Kindergartens plus Projektes Brigitte Masur und Manuela Wagner.

Über die Bildungsinitiative KITA21 der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung berichtet Meike Wunderlich.

Der Kinderliederautor Reinhard Horn engagiert sich musikalisch für das Klima. Sein Kredo lautet „Gute Lieder und gute Geschichten sind Seelenproviant für Kinder!“.

Das Leseförderprogramm „Lesestart 1-2-3“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung der Stiftung Lesen wird fortgesetzt. Sabine Bonewitz berichtet über das Programm.

Ergänzt wird die Fachzeitschrift durch aktuelle Informationen, einem Veranstaltungskalender, aktuelles zum Thema Kinderrechte, Rezensionen und Neuigkeiten aus den Verbänden.  

Betrifft KINDER 06-06/2020

Mütter und Väter wenden sich vielfach mit Fragen bezüglich ihrer Kinder an die pädagogischen Fachkräfte. Dr. Edita Jung und Hannelore Kleemiß zeigen Möglichkeiten und Fallstricke der Beratung von Eltern auf. 

Aus dem Alltag einer israelischen Gemeinschaftskita berichtet Perah Midbar Alter.

„Wie positionieren wir als pädagogische Fachkräfte uns zum Thema digitale Medien“? Diese Frage stellen Julia Krämer-Deluweit und Lena Weigel in ihrem Beitrag mit dem Titel „Zwischen No-Go und Babysitter – Im Dialog mit Eltern zu digitaler Mediennutzung. Im Anschluss daran werden „Digitale Buchwelten“ vorgestellt.

Ob und wenn ja wie Kinder ihre Rechte kennen, erläutert Daniel Roos in seinem Beitrag „(K)ein Thema für Kinder? Kinderrechte in der Kita“.

In der Rubrik „Werkstatt“ finden sich Anregungen zum Basteln mit Pappkartons, Stefanie Reddmann zeigt anschaulich wie man Räume für Kinder gestalten kann und in Teil drei der KinderKunstMusik-Werkstatt dreht sich alles um „Knister-Rohr-Kisten, Drachenköpfe und die Box der sieben Klänge“. 

Anregungen dazu, wie man Bildungsprozesse in Kita und Grundschule im Freien gestalten kann, gibt der Beitrag von Johanna Pareigis. 

Essig ist ein uraltes Lebens-, Gewürz- und Konservierungsmittel. Wie man dieses mit Kindern erforschen kann, schildert der Diplom-Ingenieur Herbert Österreicher. 

Ergänzt wird die Fachzeitschrift durch die Vorstellung der Gewinner des HUCKEPACK Bilderbuchpreis 2020, einem Tagungsbericht aus Reggio Emilia von Elena Giancotti Reiter sowie der Vorstellung des Deutschen Kita-Preises 2021.

KiTa aktuell 6.2020

Sind Aufsichtspflicht und Bildung als Selbstbildung ein Widersprich? Der Autor Marti Cramer sagt ganz klar, Nein!. In seinem Beitrag erläutert er das Verständnis von Bildung als Selbstbildungsprozess.

Was heißt Karriere überhaupt und wie sehen Karrieren in der frühen Kindheit aus? Prof. Dr. Armin Schneider skizziert die aktuelle Situation.

„Der positive Stress ist häufig die Grundlage, Herausforderungen zu meistern“ schreibt Britta Bartoldus in ihrem Artikel, in welchem sie das Stressmanagement in der Kita näher beleuchtet.

Im Interview spricht die KiTa aktuell mit Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg über den Pakt für gute Bildung und Betreuung.

„Einmal Shutdown und zurück: Beziehungspflege aus dem Homeoffice“ lautet der Titel des Beitrags von Katrin Bartsch, in welchem sie die Möglichkeiten der digitalen Kontaktaufnahme zwischen Kind und Kita schildert.

Ausgehend von einem Forschungsprojekt, schreibt Dr. Annette Scheible über (religiösen) Dogmatismus und wie dieser die pädagogische Professionalisierung hemmen kann.

Ausgehend von der Corona-Pandemie und dessen Folgen für die Kindertageseinrichtungen, widmen sich Herbert E. Förster und Katrin Trappe in ihrem Beitrag der Frage, ob eine wertschätzende Kommunikation mit Masken in Kitas, dennoch möglich ist. 

Ergänzt wird die Fachzeitschrift durch eine Kolumne von Frank Tofern zur Corona-Pandemie sowie kurze & knappe Infos aus dem Feld der Kita.   

KiTa aktuell Recht 03.2020

In der aktuellen Ausgabe der KiTa aktuell Recht zeichnet Prof. Dr. Anne Bick die zentralen Aspekte der Debatte um das Verankern der Kinderrechte im Grundgesetz, dar. 

„Pädagogik in Zeiten des rechten Terrors“ lautet der Titel des Beitrags von Julia Eder und Matthias Lorenz, in welchem sie Strategien und Tipps gegen rechts in der frühkindlichen Pädagogik aufzeigen. 

Daran angelehnt geht es in dem Artikel von Katrin Frindert und Claudia Köpf um den Schutz von Kindern und ihrer Rechte, auch wenn die Kitas geschlossen haben.

Arbeitszeugnisse sind ein häufiges Streitthema zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, wie man diese korrekt erstellt und einfordert erläutert Wilfried Ganz.

Insbesondere im großstädtischen Bereich gab es schon immer Vielfalt in vielen Kindertageseinrichtungen. Welche Anforderungen bringt diese Vielfalt mit sich und was beutetet multikulturelle Vielfalt für den Alltag von Kitas? Reinhold Gravelmann gibt Antwort auf diese und viele weitere Fragen.

Der zweite Teil des Beitrags von Nina Klug zur Schulkinderbetreuung in Hort und Tagesgruppe fokussiert sich auf die Themen Finanzierung, Kostenfolge und Annexleistungen.

Über die Relevanz und Bedeutsamkeit von Tablets in Kindertageseinrichtungen berichtet Eva Reichert-Garschhammer, stellv. Direktorin des Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP).

Das BEM Verfahren stellt eigentlich ein zentrales Instrument zur Widereingliederung von Arbeitnehmer*innen dar, immer häufig wird es aber auch zur Vorbereitung einer krankheitsbedingten Kündigung genutzt. Joachim Schwede schreibt über die Fehlbewertung dieses wichtigen Instrumentes. 

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

17.09.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindertages­stätte, Berlin
BIP - Gesellschaft für Kreativitätspädagogik gGmbH
16.09.2020 Kinderpfleger (w/m/d) für Kindergarten, München
Erlöserkirche München Schwabing
15.09.2020 Erzieher oder Sozialpädagoge (w/m/d) für Kindertagesstätte, Königswinter
Angela von Cordier-Stiftung
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Jasmin Donlic, Elisabeth Jaksche-Hoffman, Hans Karl Peterlini (Hrsg.): Ist inklusive Schule möglich? transcript (Bielefeld) 2019. 310 Seiten. ISBN 978-3-8376-4312-1.
Rezension lesen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: